Medical Wellness im Wiesenhof

Einfach gut fürs Herz!

Der Wiesenhof ist mehr als “nur” ein Wellnesshotel. Speziell für Gäste, die im Urlaub etwas für Ihre Gesundheit tun und ihren persönlichen Fitness-Level testen möchten, bieten wir ganzheitliche und individuell abgestimmte Konzepte für ein gesünderes Leben, auch nach dem Urlaub. Anhand von drei Kenngrößen lernen Sie Ihren Körper besser kennen und bekommen von unserem geschulten Vitaltrainer ein auf Sie individuell abgestimmtes Herz-Kreislauf Trainingsprogramm inklusive Ernährungsberatung.

Hinweis: Verwenden Sie die folgenden Informationen sowie Links zu Wikipedia bitte nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Bei akuten Beschwerden wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens!

 

Die Grundumsatzmessung – Wie steht es um Ihren Stoffwechsel?

Ermittelt wird die basale Stoffwechselrate. Der Grundumsatz ist jene Energiemenge, die der Körper (pro Tag) bei völliger Ruhe zur Aufrechterhaltung seiner Funktionen benötigt.

Dauer: 25 Minuten

EUR 35,00

Der Back-Check – Wie steht es um Ihren Rücken?

Die Werte für die sagittale Rückenkontur und die Beweglichkeit der Wirbelsäule geben Hinweise darauf, ob Fehlstellungen vorhanden sind oder wichtige Muskelgruppen bereits aufgrund von arbeitstypischer Beanspruchung (z.B. aufgrund vorwiegender Computerarbeit) Probleme bei der persönlichen Mobilität verursachen.

Dauer: 25 Minuten

EUR 45,00

Cardio Scan Messung des Cardio Stress Index (CSI)

Der Cardio Scan – Lernen sie Ihre Herzwerte kennen! Der persönliche Fit-Level hängt ab von der Körperzusammensetzung (Gewicht, BMI), dem Alter, dem Geschlecht, der Trainingshäufigkeit und dem sogenannten Cardio Stress Index (CSI). Der CSI ergibt sich aus der Messung der Herzfrequenzvariabilität und Bewertung der Vitalwerte.

Dauer: 25 Minuten

EUR 25,00

 

Der Cardio Scan – Lernen Sie Ihre Herzwerte kennen!

In den Arztpraxen erfolgt die Messung der Herzwerte in der Regel über ein Belastungs-EKG. In der Leistungs-Sportmedizin ist man mittlerweile einen Schritt weiter und kann den persönliche Fit-Level auch unter “Normalbedingen” messen und damit eine Risikobewertung für einen Herzinfarkt. Der persönliche Fit-Level hängt ab von der Körperzusammensetzung (Gewicht, BMI), dem Alter, dem Geschlecht, der Trainingshäufigkeit und dem sogenannten Cardio Stress Index (CSI). Der CSI ergibt sich aus der Messung der Herzfrequenzvariabilität und Bewertung der Vitalwerte.

Wie wird die Herzvariabilität gemessen?

Am linken und rechten Unterarm, sowie linken und rechten Unterschenkel werden Mess-Elektroden angebracht. Wie bei einer normalen EKG-Messung ist das völlig belastungs- und schmerzfrei. Die Messung dauert 2 Minuten und Sie können dabei auf einem Monitor Ihre Herzkurve beobachten.

Die Grundumsatzmessung – Wie steht es um Ihren Stoffwechsel?

Ermittelt wird die basale Stoffwechselrate. Der Grundumsatz ist jene Energiemenge, die der Körper (pro Tag) bei völliger Ruhe zur Aufrechterhaltung seiner Funktionen benötigt. Ein niedriger Grundumsatz kann beispielsweise bei zu wenig Bewegung langfristig zu einem hohen Körpergewicht führen, welches wiederum das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen erhöht.

Wie wird der Grundumsatz gemessen?

Bei einer Ruhe-Spirometrie in einer bequemen Liege mit Blick zum Achensee, atmen Sie 15 Minuten in eine Maske bzw. ein Einmal-Mundstück. Aus der Differenz zwischen eingeatmeter und ausgeatmeter Luft, sowie der Atemfrequenz wird der Grundumsatz errechnet.

Der Back Check – Wie steht es um Ihren Rücken?

Die Werte für die sagittale Rückenkontur und die Beweglichkeit der Wirbelsäule geben Hinweise darauf, ob Fehlstellungen vorhanden sind oder wichtige Muskelgruppen bereits aufgrund von arbeitstypischer Beanspruchung (z.B. aufgrund vorwiegender Computerarbeit) Probleme bei der persönlichen Mobilität verursachen.

Wie werden Rückenwerte gemessen?

Mit einer sogenannten “Rückenmaus” werden entlang der Wirbelsäule

  • einmal aufrecht stehend, Arme hängend
  • einmal aufrecht stehend, Arme nach vorne gestreckt mit 2kg Gewicht in den Händen
  • einmal nach vorne gebeugt

die Rückenlänge, Inklination gegenüber vertikalen, Kyphose- und Lordose  sowie segmentale Winkelstellung gemessen und anschließend graphisch ausgewertet. Mit dem Dr. Wolff™ Back Check werden im aufrechten Stand alltagsnahe Bedingungen und haltungsrelevanten Parameter ermittelt.